17 Nov 2011

Q_PERIOR lädt gemeinsam mit ARRI Jugendliche des Kinderdorfs Irschenberg zum 2. Jobinfotag ein

Als Teil ihrer Corporate Social Responsibility Initiative veranstaltete die Münchener Q_PERIOR AG ihren zweiten Jobinfotag am 16. November 2011. In diesem Jahr öffnete der weltgrößte Hersteller von Filmkameras, Digital Intermediate (DI) und Licht-Equipment ARRI den Jugendlichen des Caritas Kinderdorfes Irschenberg seine Pforten und informiert sie anschaulich über die Ausbildungschancen, die ARRI in München und seinen zahlreichen Niederlassungen im In- und Ausland anbietet. Initiiert und organisiert haben den Jobinfotag Mitarbeitende von Q_PERIOR im Rahmen ihrer sozialen Partnerschaft mit dem Kinderdorf Irschenberg.

MÜNCHEN, 17. November 2011 – Die  inzwischen zweijährige Zusammenarbeit zwischen dem Kinderdorf Irschenberg bei Rosenheim und der Business- und IT-Beratung Q_PERIOR aus München stand von Anfang an unter dem Motto „Gemeinsame Perspektiven schaffen“. In dieses Konzept, zu dem gemeinsame Veranstaltungen für Mitarbeitende des Kinderdorfes und der Unternehmensberatung genauso gehören wie Coaching und Hilfe bei Bewerbungen, passen die Jobinfotage hervorragend hinein. Was schließlich schafft mehr Perspektive für Jugendliche als Informationen zu möglichen Berufs- und Karrierewegen, die direkt aus der Praxis und von potenziellen Arbeitgebern kommen?


In diesem Jahr konnte ARRI als Partner für den Jobinfotag gewonnen werden. Der mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnete Kamerahersteller bot den 22 Jugendlichen des Kinderdorfes im Rahmen einer halbtägigen Veranstaltung einen guten Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten bei ARRI und brachte die interessierten Jugendlichen ins Gespräch mit seinen Auszubildenden und Ausbildungsleitern. Außerdem erfuhren die jungen Gäste noch etwas über die neuen digitalen Kameras des Münchener Unternehmens und über seine schillernde Geschichte, die eng mit großen internationalen Kinoerfolgen verbunden ist. Hautnah erleben durften die Jugendlichen die Arbeit der Techniker, Kameraleute, Ton- und Lichtfachleute dann noch bei einer abschließenden Führung durch die ARRI-Studios.  Großes Kino!


Stephan Marchner, Partner der Q_PERIOR AG, der seinen persönlichen Kontakt zu CEO Dr. Martin Prillmann nutzte, um ARRI für den Jobinfotag zu gewinnen, freut sich über die gelungene Veranstaltung: „Ich bin froh, wenn Mitarbeitende und Führungskräfte ihre Kontakte in die Wirtschaft nutzen, um solche Veranstaltungen zu initiieren, die den Kindern und Jugendlichen aus dem Caritas Kinderdorf Türen öffnen können.“ Geralf Fuhr, Bereichsleiter im Kinderdorf  Irschenberg lobte die Informationsdichte des Formats und die vielen Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen. „Dass wir darüber hinaus auch noch hinter die Kulissen einer glamourösen und spannenden Branche blicken durften, das war schon toll.“


Auch der im vergangenen Jahr veranstaltete 1. Jobinfotag am Münchener Flughafen war für alle Beteiligten ein großer Erfolg. Für die informierenden Unternehmen, die sich vor interessierten Jugendlichen präsentieren konnten, für Q_PERIOR, deren CSR-Programm weiter Boden gewinnt und natürlich für die Jugendlichen, die gute Einblicke in interessante Berufsbilder erhalten.
Radio Charivari München berichtet am Sonntag, den 20.11.2011 um 07:40 Uhr vom diesjährigen Jobinfotag.



Bildmaterial zum Jobinfotag finden Sie unter www.q-perior.com/jobinfotag.


-----


Informationen zu Q_PERIOR:
Q_PERIOR ist eine inhabergeführte Business- und IT-Beratung mit Standorten in Deutschland, Schweiz, Österreich, Slowakei, USA und Kanada. Q_PERIOR unterstützt Großunternehmen und große Mittelständler mit integrierter Fach- und IT-Kompetenz. Neben der Spezialisierung auf den Markt der Finanzdienstleister bietet Q_PERIOR ein branchenübergreifendes Beratungsspektrum in den Bereichen Audit & Risk, Beschaffung, Business Intelligence, Finanzen & Controlling, Kundenmanagement, Projekt- & Implementierungs-management, Strategisches IT-Management und Technologie.


Kunden (Auswahl):
ABB, Allianz, ALSTOM, BMW, Commerzbank, DEVK, DZ BANK, ERGO, Generali, Helvetia, Hessische Landesbank, Hannover Rück, Infineon Technologies, Linde, Lufthansa, MAN, Max-Planck-Gesellschaft, Mobilkom Austria, Munich Re, Österreichische Bundesbahnen (ÖBB), Provinzial NordWest, Siemens, Schweizerische Bundesbahnen (SBB), Die Schweizerische Post, Swisscom, Swiss Re, Talanx, Versicherungskammer Bayern (VKB), Wüstenrot &Württembergische



Informationen zum Caritas Kinderdorf Irschenberg
Das Kinderdorf Irschenberg betreut rund 120 Kinder und Jugendliche, die nicht in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen können, sogenannte „soziale Waisen“. Die Mädchen und Buben werden dem Kinderdorf von den Jugendämtern in der Region anvertraut, wenn sich ihre Eltern nicht genügend um deren Wohl und Erziehung kümmern können. Oftmals sind es Schicksalsschläge und Notlagen in den Familien, die diesen Schritt notwendig machen. Bei der Ankunft im Kinderdorf zeigen viele Kinder starke Defizite in ihrer Entwicklung, insbesondere wenn diese von ihren Familien vernachlässigt oder gar missbraucht worden sind. Das Kinderdorf unterstützt sie mit pädagogischen und psychologischen sowie rehabilitierenden und sozialen Maßnahmen, zeigt ihnen Wege und Lebensperspektiven auf, damit sie im späteren Leben auf eigenen Füßen stehen können.


Das Caritas-Kinderdorf Irschenberg ist eine gemeinnützige Einrichtung des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising e.V. Das Caritas-Kinderdorf präsentiert sich als ein moderner Jugendhilfeverbund mit sehr differenzierten Betreuungs- und Förderangeboten, die aufeinander abgestimmt sind und Raum für Flexibilität bieten. Diese Dienstleistungen verstehen sich als Hilfe am Menschen – ungeachtet seiner Nationalität und seines Glaubens.



Informationen zur ARRI Gruppe:

Die ARRI Gruppe ist der weltweit größte Hersteller und Verleiher von Filmkameras sowie von Produkten für digitale Filmbearbeitung und Beleuchtung. In seiner über 90-jährigen Firmengeschichte ist ARRI dabei in allen Kerngeschäften mit kontinuierlicher Innovation und revolutionären Technologien weltweit präsent.


Heutzutage liegt der Fokus in der Entwicklung neuer digitaler Technologien, aber auch in der Optimierung von traditionellen analogen Arbeitsprozessen und der Erlangung von größtmöglicher Bildqualität durch die Kombination der besten Elemente aus analog und digital.


Neben seinem unvergleichlichen digitalen ALEXA Kamerasystem, unerreichten LED-Beleuchtungslösungen und weltweit eingesetzten DI-Postproduktionsprodukten wie dem ARRISCAN und ARRILASER ist ARRI weiterhin bestrebt, neueste technische Entwicklungen in seine umfangreiche Produktpalette zu integrieren. In Anerkennung seiner bahnbrechenden Produkte erhielt ARRI bislang 16 Auszeichnungen (Statuetten und Technik-Oscars) von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Zuletzt wurden die Entwickler des ARRISCAN von der Academy mit dem Scientific and Engineering Award 2010 („Technik-Oscar“) ausgezeichnet.

Downloads

Pressemitteilung 17 11 11 Jobinfotag DE-1 (pdf, 183 K)

 

Zurück zur Übersicht