07 Apr 2010

ARRI, Zeiss und Fujinon bündeln ihre Kräfte

Los Angeles, Kalifornien, 7. April 2010 – ARRI, Fujinon und Zeiss haben heute eine strategische Partnerschaft angekündigt. Diese soll die spezifischen Stärken jedes Unternehmens nutzen, um gemeinsam neue innovative Produkte für die bildverarbeitende Unterhaltungsindustrie zu schaffen. Die Vereinbarung beinhaltet den offenen Austausch von Ideen, Standards und Technologien sowie die enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Produkte.

 

 

Die Carl Zeiss AG ist weltweit für ihre hochwertigen Prime-Objektive bekannt, Fujinon ist Marktführer im Bereich Zoomobjektive und ARRI ist der weltweit größte Hersteller für professionelle Filmkameras. Zusammen bilden sie eine bisher nie dagewesene Konzentration von Kompetenz und Spitzenleistung.

 

 

Gemeinsam streben die drei Branchenführer an, den Kunden einen höheren Nutzen anzubieten, als bisher bestehende Lösungen dies können. Dies soll zum einen durch die Untersuchung, Eingliederung und Verbesserung derzeitiger Systeme erreicht werden, zum anderen aber auch durch die Einladung an Drittanbieter, sich an der offenen Diskussion zu beteiligen. Bereits jetzt bietet die Gruppe eine einzigartige Auswahl an Festbrennweitenobjektiven an, die das Ergebnis der jahrzehntelangen Partnerschaft zwischen Zeiss und ARRI sind. Hinzu kommen jetzt die neuen ARRI/Fujinon-Zoomobjektive. Für die Kunden entsteht so ein großer Vorteil: Sie können nun mit modernen Festbrennweiten- und Zoomobjektiven drehen, die nach engen Spezifikationen perfekt aufeinander abgestimmt sind.

 

 

Die Gruppe möchte Entwicklungen vorantreiben,die eine effektivere Integration und die Kommunikation zwischen Kameras und Objektiven fördern. Neben den Vorteilen idealisierter mechanischer und optischer Synergien sind Lösungen gefragt, die auf die Bedürfnisse der heutigen Industrie reagieren und außerdem Erschwinglichkeit mit einem verbesserten elektronischen Datentransfer verbinden und dabei die Workflows der Postproduktion vereinfachen – insbesondere die Workflows, die visuelle Effekte beinhalten.

 

 

###

 

 

ARRI

 

Die Arnold & Richter Cine Technik (A&R) mit Sitz in München wurde 1917 gegründet und ist der weltweit größte Hersteller für professionelles Filmequipment. 2001 wurde ARRI in eine GmbH & Co. KG umgewandelt. Das Unternehmen ist in allen Bereichen der Filmindustrie präsent: Engineering, Entwurf, Herstellung, Produktion, visuelle Effekte, Postproduktion, Geräteverleih und Labordienstleistungen (Bild und Ton). Die Palette der angebotenen Produkte und Technologien umfasst die professionelle digitale Bilderfassung mit der ALEXA-Kamera und der ARRIFLEX D-21, außerdem Kamerasysteme für die Filmformate 16 mm, 35 mm und 65 mm, Beleuchtungssysteme für Studio und Außendreh, digitale Bildverarbeitungssysteme wie ARRISCAN, ARRILASER, ARRICUBE und ARRI Relativity™. Diese Produkte und Dienstleistungen werden über ein weltweites Netzwerk aus Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Vertretungen vertrieben. 

 

 

 

###

 

Carl Zeiss

 

Die Carl Zeiss Gruppe ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe der optischen und opto-elektronischen Industrie mit einem Gesamtumsatz von ca. 2,1 Milliarden Euro (2008/09).

 

Carl Zeiss bietet innovative Lösungen für die Zukunftsmärkte Medical und Research Solutions, Industrial Solutions und Lifestyle-Products an. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt chirurgische Mikroskope, Diagnosesysteme für die Augenheilkunde, Mikroskope, Lithografie-Optik, Industrielle Messtechnik, Planetariumstechnik, optronische Produkte, Kamera- und Kinoobjektive sowie Ferngläser und Beobachtungsfernrohre. Der Geschäftszweig Brillengläser ist in der Unternehmensbeteiligung Carl Zeiss Vision International GmbH gebündelt.

 

Die Carl Zeiss Gruppe beschäftigt weltweit ungefähr 13.000 Mitarbeiter, darunter über 8.000 in Deutschland. Die Geschäftszweige der Carl Zeiss Gruppe haben in ihren jeweiligen Märkten Führungspositionen inne.

 

Die Carl Zeiss AG ist vollständig im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Das 1846 in Jena gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oberkochen, Baden-Württemberg.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.zeiss.de.

 

 

 

###

 

Fujinon

 

Die Fujinon Corporation wurde 1944 gegründet, um den Geschäftszweig Optische Instrumente der Fujifilm-Gruppe zu bilden. Seitdem entwickelt Fujinon erfolgreich optische Baugruppen für digitale Fotokameras und Mobiltelefone.

 

1964 hat Fujinon sich mit der Entwicklung von Zoomobjektiven für die Fernsehübertragung an die Weltspitze gesetzt. 1979 entwickelte das Unternehmen das weltweit erste HD-Zoomobjektiv. Mit seiner innovativen Technologie, wie z.B. Objektiven mit asphärischen Linsen und weiteren Blendenöffnungen sowie dem Zoomobjektiv mit 101-facher Vergrößerung, hat sich Fujinon eine feste Position als Marktführer im Bereich von Objektiven für die Fernsehübertragung erarbeitet. 2009 hat Fujinon vier Cine-Zoomobjektive aus der HK-Serie für die 4K-Auflösung auf den Markt gebracht. Außerdem hat sich das Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf im Bereich Cine-Zoomobjektive erworben.

Fujinon wird unter Anwendung innovativer Technologien auch weiterhin neue Produkte entwickeln, um den Bedürfnissen des Marktes an Zoomobjektiven mit hoher Auflösung nachzukommen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.fujinon.co.jp.

 

###

Downloads

2010 04 07 ARRI ZEISS FUJINON DE (doc, 80 K)
2010 04 07 ARRI ZEISS FUJINON DE (pdf, 122 K)

 

Zurück zur Übersicht