Rückblick: ARRI auf der Berlinale 2018

Unter dem Motto "Experience ARRI at Berlinale 2018" nahm ARRI mit diversen Aktivitäten am größten deutschen Filmfestival teil und unterstützte das Nachwuchsprogramm Berlinale Talents erneut als Co-Partner.

330.000 verkaufte Kinotickets und über 21.000 akkreditierte Fachbesucher aus mehr als 130 Ländern - So lautet die beeindruckende Bilanz der 68. Berlinale, die vom 15. bis zum 25. Februar 2018 in Berlin stattfand. Auch in diesem Jahr nahm ARRI unter dem Motto "Experience ARRI at Berlinale 2018" mit diversen Aktivitäten am größten deutschen Filmfestival teil. Den Auftakt für ARRIs Berlinale-Auftritt bildete die ARRI Opening Night Reception am 16. Februar 2018. Mehr als 400 geschätzte Kunden, Partner und Freunde folgten der Einladung und stimmten sich bei kühlen Getränken, herzhaften Snacks und guten Gesprächen auf die Berlinale 2018 ein. Wie in den Vorjahren fand die Eröffnungsparty in den Räumlichkeiten der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) in der neunten Etage des Sony-Centers statt.

Die ARRI Opening Night Reception fand in den Räumlichkeiten der dffb im Sony-Center statt

Zu den Gastgebern und Gästen zählten Josef Reidinger (l., ARRI Media), Ute Baron (ARRI Rental) und DP Hagen Bogdanski

Berlinale-Einstimmung bei ARRI: Regisseur Ben Verbong (l.), Ute Böhringer-Mai (ARRI) und Helge Jürgens (medienboard Berlin-Brandenburg)

Zahlreiche Impressionen von der ARRI Opening Night Reception gibt es bei Facebook.

ARRI Lounge, Showrooms und Präsentationen

Für ARRI stellten die dffb-Räumlichkeiten die temporäre Heimat während der Berlinale 2018 dar. An mehreren Tagen öffnete dort die inzwischen fest etablierte ARRI Lounge - ein perfekter Treffpunkt für Filmprofis, um Produkte zu betrachten und ereignisreiche Festivaltage zu besprechen und gemeinsam in angenehmer Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Perfekter Treffpunkt - die ARRI Lounge

Parallel dazu konnten sich Interessenten in Showrooms und bei Präsentationen über ARRIs umfangreiches Portfolio an Produkten und Dienstleistungen für die Filmbranche informieren - und nahmen diese Angebote reichlich wahr.

Erstmals in Deutschland in der Öffentlichkeit zu sehen, war ARRIs neues Large-Format-Kamerasystem ALEXA LF mit den ARRI Signature-Prime-Objektiven. Auch ARRIs kabellos steuerbare LED-Scheinwerfer der Serie SkyPanel, inklusive dem neuen SkyPanel 360-C, ließen sich vor Ort in Augenschein nehmen.

Frederic Merten (v. l.), Johan Meunier (beide ARRI) und DP Markus Nestroy (u. a. "Fack ju Göhte 3")

SkyPanel-Fans: Syna Greiser und Florian Bloch (r. beide ARRI) mit DP Winnie Heun

Sowohl das neue Large-Format-Kamerasystem als auch ARRIs Lineup an LED-Scheinwerfern waren Gegenstand von Präsentationen. Im voll besetzten dffb-Kino erläuterten Frederic Merten, Product Manager Camera Systems, sowie Dennis Jackstien von ARRI Lighting alle technischen Details.

Frederic Merten referierte über ALEXA LF und Signature-Prime-Objektive

Dennis Jackstien stellte ARRIs Lineup an LED-Scheinwerfern vor

Getreu dem Claim "From Script to Screen" präsentierte ARRI Media in einem weiteren Raum das komplette Dienstleistungsportfolio für die Produktion von Spielfilmen und Serien. Darüber hinaus fanden Präsentationen zu Themen wie Dailies-Workflows und Restauration statt.

Constantin Seiler, Account Manager Dailies und Product Manager ARRI Webgate

Josef Reidinger (ARRI Media) begrüßte die Gäste der Restaurations-Präsentation

Mehr Bilder von der ARRI Lounge, den Showrooms und Präsentationen bei Facebook.

The Making of Netflix` "Dark"

Großer Andrang herrschte bei einer von ARRI präsentierten Diskussionsrunde im dffb-Kino mit den Machern der ersten deutschen Netflix-Serie "Dark". Diese wurde mit Equipment von ARRI Rental gedreht und bei ARRI Media postproduziert. Einblicke in die Produktion und Postproduktion gaben Showrunner Baran Bo Odar, Executive Producer Justyna Müsch (Wiedemann & Berg), Oberbeleuchter Björn Susen, Sound Designer/Supervising Sound Editor Alexander Würtz, Lead Colorist Steffen Paul und Inhouse Producer Lola Knoblach (alle drei ARRI Media), moderiert von Elfi Kerscher (ARRI).

Diskutierten mit: Showrunner Baran Bo Odar (l.), Executive Producer Justyna Muesch (Wiedemann & Berg) und Oberbeleuchter Björn Susen

Bilder von der Diskussionsrunde bei Facebook.

ARRI Media auf dem EFM

Auf dem European Film Market (EFM) im Martin-Gropius-Bau präsentierte ARRIs Weltvertrieb das aktuelle Portfolio. Dazu gehören die Familienkomödie "Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft", Andrei Konchalovskys Oscar-shortlisted "Paradies", der Cannes-Beitrag "Directions" sowie der 3D-Animationsfilm "Ploey - You Never Fly Alone". Weitere Titel sind unter anderem "Arthur & Claire", "Die Vierhändige", "Lockdown - Tödliches Erwachen", "Amelie rennt" und "Papa Moll".

Der Stand von ARRI Media International auf dem EFM

Im nahen Marriott Hotel zeigte ARRI Media Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality - von der Projektidee bis zur fertigen Applikation.

ARRI Media zeigte Virtual Reality

Weitere Veranstaltungen

Darüber hinaus nahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ARRI an vielen weiteren Veranstaltungen teil, die im Rahmen der oder parallel zur Berlinale 2018 stattfanden.

ARRI Co-Partner von Berlinale Talents

Vom 17. bis 22. Februar 2018 begrüßte Berlinale Talents rund 250 internationale junge Filmschaffende zum cineastischen Dialog. Als Co-Partner unterstützte ARRI diese bedeutende Plattform für Nachwuchsförderung zum zweiten Mal aktiv und gestaltete auch in diesem Jahr Teile des Programms mit.

Beim "Talents Circle" stellte Mandy Rahn ARRIs International Support Program vor

"Dine & Shine" mit (v. l.) Christine Tröstrum (Berlinale Talents), Ute Böhringer-Mai, Mandy Rahn (beide ARRI) und Florian Weghorn (Berlinale Talents)

Mehr Bilder bei Facebook.

Lighting the Future: "Blade Runner 2049"

Mit Unterstützung von ARRI fand im Rahmen von Berlinale Talents im ausverkauften HAU3 die Diskussionsrunde "Lighting the Future: `Blade Runner 2049`" statt. Oberbeleuchter Krisztián Paluch und Lichtprogrammierer Titusz Badonics erläuterten, wie sie mit modernster Lichttechnik von ARRI Rental die intensive, beklemmende Atmosphäre von Denis Villeneuves "Blade Runner 2049" erzeugten. Sie zeigten exemplarische Szenen und Behind-the-scenes-Fotos und sprachen über die Zusammenarbeit mit dem (dafür Oscar nominierten) Kameramann Roger Deakins. Im Anschluss beantworteten die Lichtspezialisten geduldig alle Fragen.

"Lighting the Future: `Blade Runner 2049`" - Es diskutierten (v .l.) Lichtprogrammierer Titusz Badonics, Oberbeleuchter Krisztián Paluch und Moderator Andrew Amondson

Weitere Fotos bei Facebook.

Workshop "Camera Studio"

Beim Workshop "Camera Studio" erhielten die Talents vom portugiesischen Kameramann Rui Poças und Experten von ARRI Rental tiefe Einblicke im Umgang mit Kamera- und Lichttechnik von ARRI - und konnten natürlich selbst Hand anlegen.

Kameramann Rui Poças (l.) teilte sein Wissen im Umgang mit Kamera- und Lichttechnik von ARRI Foto: Peter Himsel, Berlinale 2018

Weitere Bilder bei Facebook.

Berlinale 2019

Wir bedanken uns für das große Interesse aller Besucher an den ARRI Veranstaltungen und freuen uns schon heute auf die Berlinale 2019. Die 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin finden vom 7. bis 17. Februar 2019 statt. 

Übrigens: Bereits seit 2002 übernimmt ARRI Media die Herstellung und digitale Bildbearbeitung des Berlinale-Trailers in allen Fassungen und Formaten.

Fotos: ARRI (außer anders angegeben)

Weiterführende Links: >>