AMIRA Demofootage zum Ausprobieren

ARRI stellt Demofootage in ProRes zur Verfügung, das mit einer AMIRA Kamera in der Version SUP 1.0/3.0 und MPEG-2 in der Version SUP 3.0 aufgenommen wurde.

Sie wollen den Workflow mit AMIRA ProRes- und MPEG-2-Dateien testen? Mit dem hier zur Verfügung gestellten Footage können Sie beispielsweise die LUTs zur Umwandlung von Log C in Rec 709 testen, sich AMIRA Look-Files anschauen oder herausfinden, wie Sie mit den verschiedenen Formate in den unterschiedlichen Schnittsystemen am besten klarkommen können.

Bitte beachten Sie, dass dieses Demofootage lediglich zum Testen von Workflows erstellt wurde.

Clips in ProRes
Alle ProRes-Clips wurden mit einer ARRI AMIRA Kamera aufgenommen.


Clips in HD und 2K
Wir haben das ProRes-Material in zwei verschiedenen Varianten aufgezeichnet: ProRes 422 – „Video Workflow“ und ProRes 4444 – „Postproduction Workflow“, beides in zwei Auflösungen: HD und 2K. In jeder Auflösung steht das Material in all den Bildfrequenzen zur Verfügung, mit denen gearbeitet wurde (d.h. bei Timecode-Grundeinstellung auf 23.967p, 24p, 25p, 29,97p, 30p, 48p, 50p, 59,94p, 60p, 50i, 59,94i und 60i). Die Bildfrequenz 29,97p steht mit Non-Drop-Frame sowie mit Drop-Frame-Timecode-Clip-Set zur Verfügung. Somit enthält jeder Ordner sechs inhaltsgleiche Clips mit unterschiedlicher Bildfrequenz:
  

Die Clips wurden entweder im Log-C-Farbraum (Wide Gamut) oder mithilfe der integrierten Rec-709-Look-Files für die Umwandlung in den HD-Video-Farbraum aufgezeichnet. Auf die vollständigen Metadaten können Sie zugreifen, indem Sie diese einfach aus dem Header der entsprechenden Datei extrahieren. Wir haben ein Fujinon Cabrio 19-90 Zoom für alle aus sechs Clips bestehenden Sätze und ein ARRI/Fujinon Alura 30-80 Lightweight Zoom für die Highspeed-Clips verwendet.

Clips in 3.2K und 4K UHD
Für diese Formate in höherer Auflösung haben wir als Codec ProRes 4444 verwendet, um das Material direkt in den REC-709-Farbraum zu übertragen. Hier haben wir, um den Weg einfach zu halten, nur mit 25 fps aufgenommen. Optik war ein Zeiss Compact Zoom 70-200mm bei T4.0, gefiltert mit FSND 1.2 und (drehbarem) Polfilter.


Clips in Highspeed
In einem weiteren Ordner finden zwei mit hoher Bildfrequenz aufgenommene Clips (Bildfrequenz des Projekts: 25 fps):

Clips mit Looks
Der "Look"-Ordner hilft Ihnen dabei, sich mit den Look-Files der AMIRA vertraut zu machen. Er enthält Aufnahmen, bei denen wir diese Look-Files (THE ARRI LOOK FILE 2, ALF-2) in Kombination mit dem ARRI Color Tool (früher AMIRA Color Tool) oder Color Tools von anderen Herstellern angewendet haben. Die "Demo Looks", die so entstanden sind, können Sie hier herunterladen: http://www.arri.com/camera/amira/learn/arri_color_tool/
Für jeden Look gibt es eine Baked-in- und eine Nonbaked-in-Version; in beiden Fällen überträgt sich die Bezeichnung des Looks aber in die Titelzeile der Quicktime-Datei.

Clips in MPEG-2
Alle diese Clips sind im Format MPEG-2 Long GOP 50 Mbps, eingepackt in MXF-Container.

Aufgenommen wurden sie in HD-Auflösung in all den Bildfrequenzen, die in Anwendung waren: 23,98p, 25p, 29,97p, 50i und 59,94i; die 59,94i-Clips wurden hierbei mit Drop-Frame-Timecode aufgezeichnet.

Die Metadaten-Information sollte den Anforderungen eines Standard.XDCAM-Workflows genügen.

Für jedes project rate stellen wir zwei unterschiedliche Look-Beispiele der AMIRA zur Verfügung.

  • Look 1: REC-709 (Standard ARRI Rec709)
  • Look 2: LCC (Low Contrast Curve). LCC erzeugt Bilder mit flachem Kontrast und entsättigten Farben, um im Grading mehr Möglichkeiten zu haben als bei Standard-Rec709-Bildern.

 

Liste aller Beispiel-Clips in MPEG-2 HD 422:


Wie komme ich an Demofootage?
Das AMIRA Demofootage steht für Sie zum Download auf unserem FTP-Server zur Verfügung.

Server:        ftp-footage.arri.de
Benutzer:   AMIRA
Passwort:   samplefootage


Bitte beachten Sie: Manche FTP-Clients nutzen standardmäßig die Methode „FTP over TLS (Transport Layer Security / TLS)“. Da unser Server TLS nicht unterstützt, verwenden Sie für die Verbindung mit dem Server bitte ein einfaches FTP-Protokoll

Für weitere Informationen können Sie die technischen Informationen zum Demofootage herunterladen. Bitte klicken Sie hier

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Demofootage oder zur AMIRA Kamera haben, kontaktieren Sie uns bitte unter digitalworkflow@arri.de.