13 Jul 2016

Besuch vom FilmFernsehFonds Bayern und dem Bayerischen Wirtschaftsministerium bei ARRI @ Bavariafilm

ZUR UNMITTELBAREN VERÖFFENTLICHUNG


Die neuen Bild- und Tonbearbeitungsräume der ARRI Media auf dem Gelände der Bavaria erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Letzte Woche besuchten Prof. Dr. Klaus Schäfer und Nikolaus Prediger vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF) sowie Daniel Curio, Referatsleiter Film und audiovisuelle Medien, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, die Niederlassung, um sich über die neuen Bearbeitungsmöglichkeiten zu informieren. Derzeit wird dort der neue Kinofilm PARADISE (Originaltitel: RAY) des russischen Regisseurs Andrey Konchalovskiy (u.a. GLANZ, DAS IRRENHAUS) gemischt und lichtbestimmt. Der deutsche Produzent des Films, Florian Deyle (DRIFE Deyle & Richter Filmproduktion), präsentierte die ersten Szenen des im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Dramas, das im Format 4:3 und in Schwarz-Weiß in die Kinos kommen wird.

Prof. Jürgen Schopper, Creative Director für Visual Effects bei ARRI Media und verantwortlich für den Lehrstuhl Film & Animation an der TH Nürnberg, präsentierte das aktuelle VFX-Showreel in der Kinovorführung „V1“, das die gesamte Angebotsbandbreite der VFX-Arbeiten von ARRI eindrucksvoll abbildete: Von computergenerierten Massenszenen und Set-Erweiterungen, über digitale Explosionen bis hin zu hochwertiger 3D Character Animation war alles vertreten. 

Im Anschluss konnten sich die Gäste von den Möglichkeiten der Dolby ATMOS Tonbearbeitung überzeugen, die Head of Sound Daniel Vogl vorstellte. Aktuell arbeitet ARRI Media an dem Film "Unsere Zeit ist jetzt" von Regisseur Martin Schreier, produziert von Til Schweiger. Der Film wird am 6.10.2016 Kinostart haben und in den entsprechenden Kinos in Dolby ATMOS zu hören sein.

Auch im Bereich Cinematic VR gab es Spannendes über immersive Audio zu erleben. Mittels VR Brille konnte der Film SECRETS OF GRAVITY der Firma Softmachine, produziert von Peter Popp, in 360° Full Dome gezeigt werden.

Der Sound des Films wurde ebenfalls bei ARRI Media in Dolby ATMOS bearbeitet und nachträglich für Headphone Surround virtualisiert. Mit Spannung probierten die Besucher die VR Brillen aus, mit denen es durch die eingesetzte Technologie möglich ist, nicht nur den Bildausschnitt in 360° zu definieren, sondern auch die Tonebene auf die Blickrichtung anzupassen und somit ein absolut realistisches Abbild der immersiven Tonmischung über konventionelle Stereo-Kopfhörer zu erhalten.

Den Abschluss des Besuchs bildete die immer wieder überwältigende Präsentation der Dolby VISION Bildbeispiele – HDR (High Dynamic Range) für Kino, vorgestellt von Michael Welzel, verantwortlich u.a. für den Bereich Imaging bei ARRI Media. Das Dolby VISION Grading Studio der ARRI Media ist mit seiner Laserprojektion das erste außerhalb der USA. Damit ist ARRI Media momentan die einzige Post Production, die außerhalb von Los Angeles einen Release für Dolby Cinema in Dolby ATMOS und Dolby VISION vollumfänglich und an einem Standort umsetzen kann.

FFF-Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Schaefer: „Die Besichtigung der neuen Produktionsräume von ARRI auf dem Gelände der Bavaria war sehr beeindruckend. Zwei der wichtigsten Firmen am Medienstandort Bayern haben hier räumlich zusammengefunden und werden vielen Produktionen Arbeitsprozesse damit erleichtern. ARRI ist auf dem Gebiet der Filmtechnik weltweit führend und wird es mit dieser Ausstattung auch in Zukunft sein. Mit Dolby ATMOS und  Dolby VISION haben wir hier im Süden von München faszinierende und wegweisende Technologien auf der Höhe der Zeit.“



Die ARRI Gruppe:
Das Unternehmen ARRI mit Hauptsitz in München wurde 1917 gegründet und ist der weltweit größte Hersteller und Lieferant von Bewegtbildkameras, Digital Intermediate Systemen und Licht-Equipment. Die ARRI Gruppe besteht aus einem globalen Netzwerk von Niederlassungen und Partnern, die jeden Bereich der Filmindustrie abdecken: Vom weltweiten Verleih von Kamera-, Licht- und Bühnenequipment durch ARRI Rental; umfassenden Lichtsystem Lösungen durch die ARRI Licht Systemgruppe; Filmproduktion und Koproduktion, Bild- und Ton-Postproduktion inklusive Visual Effekts und Film-Weltvertrieb durch ARRI Media. Im Jahre 2013 wurde ARRI Medical gegründet, um die ARRI Kerntechnologie und das ARRI Know How im Bereich der Medizintechnik einzusetzen.

Zu den von ARRI hergestellten Produkten gehören ALEXA 65, ALEXA SXT, ALEXA Mini und AMIRA Kameras, Master Anamorphic Lenses, SkyPanel, L-Series und M-Series Scheinwerfer, Pro Camera Accessories und Electronic Control System, die Archivierungstools ARRILASER und ARRISCAN sowie das volldigitale 3D Operationsmikroskop ARRISCOPE. In Anerkennung seiner bahnbrechenden Produkte erhielt ARRI bislang 18 Auszeichnungen (Statuetten und Technik-Oscars) von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.arri.com



Kontakt:

Angela Reedwisch
+49 89 3809 1574
areedwisch@arri.de

 

 

Downloads

Film Fernseh Fonds Bayern und Bay WiMi bei ARRI - Pressemitteilung (docx, 52 K)
Film Fernseh Fonds Bayern und Bay WiMi bei ARRI - Press Pack (zip, 772 K)

 

Zurück zur Übersicht