18 Sep 2010

ARRI stellt ALEXA Plus und neues Zubehör vor

(IBC 2010, Amsterdam) – Nach der enorm erfolgreichen Vorstellung der Digitalkamera ALEXA auf der NAB 2010, kündigt ARRI auf der IBC nun die erste modulare Erweiterung ihres ALEXA-Systems an: die ALEXA Plus. Ebenfalls auf der Messe vorgestellt wird Zubehör zum Ausbau der Fernsteuerung, kabellosen Netzwerkfähigkeit und der 3D-Optionen von ALEXA.

 

ALEXA Plus

ALEXA Plus ist ein Upgrade der ALEXA-Kamera, durch das diese um eine eingebaute kabellose Fernsteuerung, das ARRI Lens Data System (LDS), zusätzliche MON OUT Video- und RS Power-Ausgänge, Linsensynchronisation für 3D und eingebaute Positions- und Bewegungssensoren erweitert wird. Mit ALEXA gemeinsam hat sie die außerordentliche Bildqualität, Bedienerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und vielseitige Einsetzbarkeit in unterschiedlichen Workflows. Nach der Markteinführung auf der IBC wird ALEXA Plus ab Anfang 2011 im Handel verfügbar sein, sowohl als Kamera-Komplettpaket als auch als Upgrade für Kunden, die bereits eine ALEXA besitzen.

 

Fernbedienungseinheit RCU-4

Die Fernbedienungseinheit RCU-4 ist eine kompakte, robuste, kabelgesteuerte Fernsteuerung für ALEXA- und ALEXA Plus-Kameras. Da die Auslegung von Display, Tasten und anderen Bedienelementen exakt identisch zu den ALEXA-Kameras ist, ist der erforderliche Lernaufwand gleich Null. Alle Einstellungen, die an den Kameras vorgenommen werden können, können auch an der RCU-4 aus der Ferne vorgenommen werden, was besonders nützlich für den Einsatz in 3D-Rigs und auf Kamerakran ist. Die RCU-4 wird ab Januar 2011 im Handel verfügbar sein.

 

Kabelloser Netzwerkadapter WNA-1

Der kabellose Netzwerkadapter WNA-1 ist ein Zubehör für das ALEXA-System, mit dem jedes mit WLAN-Schnittstelle ausgestattete Gerät mit den Kameras kommunizieren kann. Dadurch eröffnet sich ein neuer Horizont von Optionen und Möglichkeiten. Dazu gehören Kamera-Fernsteuerung, Ein- und Ausgabe von Metadaten, automatisierte Aufzeichnungsverwaltung und eine einfachere Informationsverteilung am Set. Da die ALEXA-Kameras als Webserver mit Bonjour-Protokoll konzipiert sind, ist von jedem iPad, Netbook, Laptop oder anderem mit Webbrowser ausgestatteten WLAN-Gerät die Verbindung mit den Kameras automatisch und ohne weitere Konfiguration möglich. Jede ALEXA verfügt über eine einfache webbasierte Benutzeroberfläche: die Browser Remote Software (BRS-1). Ein Kamerasteuerungsprotokoll, dessen Release noch bevorsteht, wird Entwicklern von Fremdapplikationen den Zugang zu den Funktionen und Metadaten der ALEXA eröffnen. Der WNA-1 wird ab Januar 2011 im Handel verfügbar sein.

 

Kabelset ALEXA 3D

Aus der großen Anzahl von 3D-Projekten, die bereits mit Betaversionen der ausgeklügelten 3D-Synchronisierungssalgorithmen von ALEXA gedreht wurden, konnten zahlreiche Erkenntnisse gewonnen werden. Die Software ist jetzt für alle ALEXAs verfügbar und erleichtert die stabile und präzise Synchronisierung von zwei ALEXA-Kameras über das ALEXA EXT-to-EXT-Kabel. Dieses Kabel synchronisiert das Timing der Sensoren und koppelt die HD-SDI-Outputs der zwei Kameras ohne Verzögerung und Flattern und stellt damit die Kompatibilität zu den meisten Kontroll- und Aufnahmelösungen für 3D her. Zur Vereinfachung von Einrichtung und Betrieb der zwei ALEXAs auf einem 3D-Rig ermöglicht das ALEXA Ethernet-to-Ethernet-Kabel die automatische Synchronisierung der Einstellungen der beiden Kameras. Das Kabelset ALEXA 3D enthält beide Kabel.

 

ALEXA Low Mode Set LMS-3

Ausdrücklich für das ALEXA-System entwickelt, besteht das Low Mode Set LMS-3 aus einer Low-Mode-Platte und 3 Standfüßen. Die Low-Mode-Platte kann direkt an die Oberseite der Kamera befestigt werden, um ein möglichst niedriges Profil zu erhalten, wie es sich bereits als populäre Option für 3D-Rigs erwiesen hat. Mit den Standfüßen kann die Platte angehoben werden, um für Zubehör Platz zu schaffen, während eine Vielzahl von 3/8-16-Halterungen für die richtige Balance einer Myriade von Kamerakonfigurationen sorgt. Zusätzliche Halterungen bietet die Platte für das Viewfinder Mounting Bracket VMB-1, die ALEXA Camera Center Handle CCH-1 und die Low-Mode-Griffe 235 und D-21. Das LMS-3 wird ab November 2010 im Handel verfügbar sein.

 

----

 

Das Unternehmen ARRI

Arnold & Richter Cine Technik (A&R) mit Sitz in München wurde 1917 gegründet und ist weltweit der größte Hersteller von professionellem Filmequipment. 2001 wurde ARRI umstrukturiert und in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit allen Bereichen der Film und TV Industrie: Engineering, Design, Herstellung, Produktion, visuelle Effekte, Postproduktion, Ausrüstungsverleih und Laborservice (Bild und Ton). Die Palette der Produktherstellung umfasst das neue digitale Kamerasystem 'ALEXA' sowie die ARRIFLEX D-21, die ARRIFLEX Filmkameras (16mm, 35mm, 65mm), High-Definition-Video, Beleuchtungssysteme für Studio und Außendreh, digitale Bildsysteme wie ARRISCAN, ARRILASER, ARRICUBE, ARRIQCP and ARRI Relativity. Diese Produkte und Dienstleistungen werden von einem Netzwerk aus Tochterbetrieben, Agenten und Vertretern weltweit angeboten.

Downloads

ALEXA pressrelease final DE-DE (doc, 44 K)

 

Zurück zur Übersicht