30 Mär 2017

ARRI Kino wird umgebaut

ARRI Kino
  • Modernste Bild- und Tontechnik, neues Komfort- und Serviceniveau
  • Partnerschaft mit der Premium Entertainment München GmbH
  • Anspruchsvolles Kino für Cineasten


30. März 2017, München – Das ARRI Kino in der Türkenstraße gehört zu den traditionsreichsten Filmtheatern in der bayerischen Landeshauptstadt. Ab Januar 2018 soll es nach derzeitigem Planungsstand und vorbehaltlich der Zustimmung der Behörden umgebaut werden.

Das bestehende Kino soll auf drei individuell gestaltete Säle erweitert werden, mit technischer Ausstattung auf höchstem Niveau sowie einem völlig neuen Komfort- und Serviceniveau. Der Vorzeigesaal entsteht in dem bisherigen, über zehn Meter hohen Produktionsstudio im Hochparterre in der Rambergstraße 1. Ein weiterer Saal entsteht durch umfassende Renovierung des Bestandskinos. Hinzu kommt die sogenannte „Bibliothek“ im Untergeschoss. Das ARRI Betriebsrestaurant wird räumlich aufgewertet und für die Kinobesucher zugänglich gemacht. Die attraktiven Räumlichkeiten bringen Mitarbeiter, Produktionsbeteiligte und Kinobesucher näher zusammen und sollen den kulturellen Austausch fördern.

Betreiber des neuen Filmtheaters, das im Besitz von ARRI bleibt, soll die Premium Entertainment München GmbH werden. Die Unternehmensgruppe ist bekannt für ihre Premiumkinos wie etwa die Astor Film Lounge im Münchner Hotel Bayerischer Hof. Mit modernsten Digital- und Laserprojektionen inklusive 3D-Technik sowie aufwendigen Tonsystemen sollen die drei Säle nicht nur bei Bild und Ton Maßstäbe setzen. Auch in Sachen Komfort und Bequemlichkeit erwartet Cineasten höchstes Niveau.

„ARRI steht gleichermaßen für technische Kompetenz und für großes Kino. Wenn die Genehmigungen seitens der Lokalbaukommission wie geplant erteilt werden, entwickeln wir gemeinsam mit ARRI aus dem Kino ein echtes Leuchtturmobjekt“, schwärmt Hans-Joachim Flebbe, Geschäftsführer der Premium Entertainment München GmbH, die das Astor-Konzept entwickelte.

„Wir wollen das ARRI Kino in der Wahrnehmung der Stadt maßgeblich stärken und freuen uns sehr auf dieses spannende Projekt“, betont Dr. Jörg Pohlman, Vorstand der ARRI AG. „Die Premium Entertainment München GmbH steht für die Qualität und den Anspruch, den ARRI mit der Erweiterung erreichen möchte. Beide Unternehmen sind daher bestgeeignete Partner.“

ARRI dankt der S.O.H. Filmtheater Betriebs GmbH sehr herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit und steht mit dem bisherigen Betreiberteam um Christoph Ott auch weiterhin für engen Kontakt zur deutschen Filmszene und regen Austausch mit den Hochschulen in München. Daher wird es nach wie vor Events, Premieren und besondere Filmkunst im umgebauten Kino geben.

Auch die Stadt München begrüßt das neue Konzept. „Durch den Umbau des traditionsreichen ARRI Kinos zur Filmlounge mit drei Sälen entsteht ein weiteres hochwertiges Kulturangebot im Herzen von München. Wir freuen uns über private Investoren, die nachhaltig zum Aufbau einer lebhaften Kunst- und Kulturszene beitragen“, sagt Bürgermeister Josef Schmid, Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft sowie Vorsitzender des Kulturausschusses der Landeshauptstadt München.

Bereits heute steht das ARRI Kino für eine gute und breite Programmauswahl. Mit dem neuen Konzept wird diese weiter ausgebaut. Neben aktuellen Filmen aus dem Mainstream- und Arthouse-Bereich sind ausgewählte Klassiker sowie Liveübertragungen von Opern, Konzerten und Sportevents vorgesehen. Matineen und Mittagsvorstellungen richten sich an eine ältere Zielgruppe. Die Nachmittagsvorführungen sind auch Kindern und Jugendlichen gewidmet. Regelmäßig wird das Kino außerdem für Pressevorführungen, Präsentationen von ARRI sowie technische Testläufe genutzt.

Neben dem neuen Hauptsitz mit dem Projektnamen ARRIAL, der zurzeit in München in der Parkstadt Schwabing entsteht, hält ARRI auch in Zukunft am Standort in der Türkenstraße fest.


Über ARRI:

Arnold & Richter Cine Technik (ARRI) ist eine global tätige Unternehmensgruppe der Film- und Medienbranche mit weltweit rund 1300 Mitarbeitern. In diesem Jahr feiert ARRI 100-jähriges Jubiläum. Die Firma wurde 1917 in München gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet. Weitere Niederlassungen existieren in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

Die ARRI Gruppe besteht aus den fünf Geschäftsbereichen Camera Systems, Lighting, Media, Rental und Medical. ARRI ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Kamera- und Beleuchtungssystemen für die Filmindustrie mit einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk. Darüber hinaus ist ARRI integrierter Mediendienstleister in der Postproduktion und im Kamera-, Licht- und Bühnenverleih. Der Geschäftsbereich Medical fokussiert sich auf den Einsatz von ARRI Kerntechnologien in der Medizintechnik.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat ARRI in Anerkennung der innovativen Leistungen für die Filmindustrie bislang 19 wissenschaftliche und technische Auszeichnungen verliehen. Firmenstandorte und weitere Informationen finden Sie unter www.arri.com.

 

Kontakt:
Heiko Meyer

Corporate Communications Manager/Pressesprecher
+49 89 3809 1364
+49 174 330 3803
hmeyer@arri.de

 

Downloads

2017 arrikino.jpg (jpeg, 1.9 M)
20170330 ARRI Pressemeldung Kino Umbau FINAL (pdf, 46 K)

 

Zurück zur Übersicht