13 Sep 2013

ARRI AMIRA: Die neue Kamera für den Dokumentarfilm

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

(IBC 2013, Amsterdam) – ARRI stellt die AMIRA vor, eine vielseitig einsetzbare Dokumentarfilm-Kamera, die eine herausragende Bildqualität und kostengünstige CFast-2.0-Workflows mit einem ergonomischen, für die Einzelanwendung angepassten Design und einem für den Schultereinsatz erweiterten Konzept verbindet. Die AMIRA ist direkt aus der Kameratasche heraus einsatzfähig und robust genug für jeden Drehort. Sie verfügt über integrierte Grading-Funktionen mit vorinstallierten, auf 3D-LUT basierenden Looks sowie Slowmotion mit 200 B/s (fps).

Fortsetzung der ARRI-Tradition
Im Laufe seiner langen Geschichte hat ARRI für Filmemacher und Programmproduzenten eine Vielzahl an Kameras für die verschiedensten Produktionsaufgaben angeboten. Was sie jedoch alle gemeinsam hatten, war das Versprechen kreativer Freiheit durch ein funktionelles, benutzerfreundliches Design. Die AMIRA setzt diese Tradition nahtlos fort. Sie ergänzt das Kameraangebot von ARRI und ist perfekt auf die Anforderungen von bestimmten Kamerateams und gewissen Produktionsarten abgestimmt.

ALEXA-Bildqualität mit bis zu 200 B/s
Die AMIRA verfügt über den gleichen Sensor und die außergewöhnliche Bildqualität der ARRI ALEXA: Sie zeichnet hochwertige Bilder mindestens in HD-1080- oder 2K-Qualität auf, die für jedes Ausgabeformat geeignet sind. Mit einem Dynamikumfang von mehr als 14 Stops, geringem Rauschpegel, subtiler Spitzenlichtverarbeitung, natürlicher Farbwiedergabe, atemberaubenden Hauttönen und Bildwechselraten von bis zu 200 B/s, liefert die AMIRA in jeder Situation herausragende, lebensechte Bilder.

Die AMIRA zeichnet Rec-709- oder Log-C-Bilder mit den Codecs ProRes LT, 422, 422HQ oder 444 auf. Die Aufzeichnung erfolgt auf in die Kamera integrierbare CFast-2.0-Flash-Speicherkarten mit sehr schnellen Datenraten, wodurch die Übertragung in die Postproduktion so einfach wie möglich gemacht wird. CFast 2.0 ist ein offenes Format, das für jeden leichten Zugriff und durch seine unglaublich schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten, langen Aufnahmezeiten sowie Kompatibilität mit Standard-IT-Tools ein phantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die Kosten pro GB werden direkt gesenkt und Bearbeitungswege in einer Qualität, die weit über die TV-Qualität hinausgehen, werden nun auch für Produktionen mit geringem Budget zugänglich.

Ergonomie für die Einzelanwendung und perfektes Schulter-Gleichgewicht
Die AMIRA ist nach dem Einschalten schnell einsatzbereit und kann direkt aus der Tasche heraus, ohne Setup-Konfiguration, Aufbau oder Verzögerungen von einem einzigen Anwender bedient werden. In der Zeit, in der die Kamera auf die Schulter des Bedieners gehoben wird, ist sie aufnahmebereit. Dadurch ist die AMIRA perfekt für ‘Sofort’-Aufnahmen geeignet, bei denen die Handlung unvorhersehbar und die Kameraarbeit reaktiv ist. Integrierte, motorisierte ND-Filter sowie Zebramuster und Falschfarben-Tools helfen bei der Belichtungskontrolle, während eine genaue Fokussierung mit der erweiterten Peaking-Funktion schnell und einfach möglich ist.

Die Kamera verfügt über einen schnellen und intuitiven Zugriff auf Schalter und konfigurierbare Bedienknöpfe. Ein innovativer Multiview-Sucher erleichtert dem Einzelanwender das Leben: hier wird ein hochauflösendes OLED-Okular mit einem klappbaren LCD-Monitor kombiniert, der ein Live-Bild anzeigt, wenn das Okular nicht verwendet wird und zudem vollen Zugriff auf die Kamerafunktionen bietet, ohne dass die AMIRA dabei von der Schulter genommen werden muss. Der Zugriff auf flexible Mehrkanal-Audiooptionen erfolgt komfortabel von der rechten Kameraseite aus.

Kostengünstiges Grading in der Kamera
Unter heutigen Bedingungen mit gekürzten Budgets und engen Zeitplänen können sich nur wenige TV-Produktionen den Luxus leisten, viel Zeit in die Feinarbeit am Look in der Postproduktion zu investieren. Das Besondere an der AMIRA ist, dass sie über verschiedene, vorinstallierte 3D-LUT-basierte Einstellungen verfügt, die während des Drehs am Set verwendet werden können. Alternativ können Produktionen auch ihre eigenen 3D-LUTs in externen Grading-Systemen erstellen, diese während der Vorbereitung auf der Kamera speichern und sie sogar während des Drehs in der Kamera verändern. Mit 3D-LUTs kann praktisch jeder erdenkliche Look kreiert werden, was Filmemachern und Regisseuren ein höheres Maß an kreativer Kontrolle in schnell ablaufenden Produktionen ermöglicht und dabei die Postproduktionskosten für die Produzenten niedrig hält.

ARRI-Produktqualität – robust und zuverlässig
Wie alle Produkte von ARRI, ist auch die AMIRA als sichere Langzeitinvestition ausgelegt. Durch ihre Bauweise hält sie auch den Strapazen eines professionellen Sets stand. Der innere Aufbau sorgt für die Stabilität von Kamera und Optik und macht die AMIRA zu einem äußerst langlebigen Produkt; für seine Herstellung wurden nur die besten Materialien verwendet. Das Elektronikgehäuse bietet einen hochwertigen Schutz gegen Feuchtigkeit und Staub. Ein integrierter, temperaturbeständiger Kern gewährleistet eine hocheffiziente Kühlung. Produktionsteams können die AMIRA überall hin mitnehmen: Ob Dschungel, Wüste oder schneebedeckter Berggipfel, eines wissen sie sicher - die Kamera wird sie nicht im Stich lassen.


Die ARRI Gruppe


ARRI ist weltweit größter Hersteller und Lieferant von professionellen Kameras, Digital Intermediate Systemen und Licht-Equipment. In seiner 95-jährigen Firmengeschichte ist ARRI dabei in allen Kerngeschäften mit kontinuierlicher Innovation und revolutionären Technologien weltweit präsent.

Heutzutage liegt der Fokus in der Entwicklung neuer digitaler Technologien, aber auch in der Optimierung von traditionellen analogen Arbeitsprozessen und der Erlangung von größtmöglicher Bildqualität durch die Kombination der besten Elemente aus analog und digital.

Neben seinem unvergleichlichen digitalen ALEXA Kamerasystem, unerreichten LED-Beleuchtungslösungen und weltweit eingesetzten DI-Postproduktionsprodukten wie dem ARRISCAN und ARRILASER ist ARRI weiterhin bestrebt, neueste technische Entwicklungen in seine umfangreiche Produktpalette zu integrieren.

In Anerkennung seiner bahnbrechenden Produkte erhielt ARRI bislang 18 Auszeichnungen (Statuetten und Technik-Oscars) von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Zuletzt wurden die Entwickler des ARRILASER von der Academy mit dem Academy Award of Merit® (Oscar Statuette®) ausgezeichnet.

Ebenfalls zur ARRI Group gehören Rentals für Kamera-, Licht- und Bühnenequipment überall auf dem europäischen Kontinent und Großbritannien, USA und Australien sowie ein weltweites Netz von Rentalpartnern.

Als eine der führenden Postproduction Facilities mit mehreren Niederlassungen in Deutschland bietet ARRI Film & TV das komplette Servicepaket für Bild- und Tonbearbeitung von Kinofilmen und Commercials sowie TV- und Industriefilmen. Darüber hinaus beteiligt sich ARRI als Koproduzent und/oder Weltvertrieb an Projekten, die mit ARRI als Dienstleister durchgeführt werden.

Firmenstandorte und weitere Informationen finden Sie unter www.arri.com


Kontakt:


Catia Marini
+49 89 3809 1382 (office)
cmarini@arri.de

 

 

Downloads

ARRI AMIRA press (zip, 3.1 M)
ARRI AMIRA press release final DE (doc, 79 K)

 

Zurück zur Übersicht