Zwei neue ARRI Master Anamorphics

Zwei neue ARRI Master Anamorphics

Die Serie der Master-Anamorphic-Objektive, die ARRI und Carl Zeiss gemeinsam entwickelt haben, hat hinsichtlich der optischen Leistung von anamorphotischen Objektiven einen neuen Standard gesetzt. Sie liefern organische Bilder, mit ansprechenden Hauttönen und knackigen, natürlichen Farben. Die Objektive erzeugen eine unglaublich geringe Verzerrung, so dass gerade Linien gerade bleiben – selbst bei Einstellungen in nächster Nähe.

Die Bildqualität ist im gesamten Ausschnitt durchgängig hoch, die Irisblende mit 15 Blendenlamellen erzeugt perfekt ovale und gleichmäßig ausgeleuchtete Unschärfekreise. Die eindrucksvolle  Trennung des Hauptgegenstands vom Hintergrund und die dezenten Verläufe des Fokus tragen zu einem wahrhaft immersiven Kinolook bei.

Auf der NAB 2016 hat ARRI die Prototypen zweier neuer Brennweiten vorgestellt, um die die Master-Anamorphic-Serie  ergänzt wird. Sie erweitern das Angebot der Brennweiten sowohl im Bereich Weitwinkel als auch Teleobjektiv. Die 28 mm MA28 verfügt wie alle sieben bisherigen ARRI Master Anamorphics über eine Lichtstärke von T1.9. Das macht sie zur perfekten Wahl bei geringem Licht und flacher Schärfentiefe. Die 180 mm MA180 hat für eine derart lange Brennweite eine beeindruckende Lichtstärke von T2.8 sowie ein kompaktes Design, mit einem Frontdurchmesser von nur 95 mm. Beide Objektive liefern dieselbe überragende Bildqualität und perfekte Korrektur von Abberation wie alle anderen Master-Anamorphic-Objektive.

Die MA180 ist optimiert, um gemeinsam mit dem ARRI LDS Extender 1.4x verwendet zu werden, so dass die Brennweite auf 250 mm erweitert werden kann, sowie mit dem LDS Extender 2.0x, um eine Brennweite von 360 mm zu erreichen. Das heißt: Das ARRI System der anamorphotischen Objektive, das aus neun Master Anamorphics und dem Anamorphic Ultra Wide Zoom AUWZ 19-36/T4.2 besteht, deckt nun den außergewöhnlichen Brennweitenbereich von 19 mm bis 360 mm ab.

Für alle neun Brennweiten sind spezielle Master Anamorphic Flare Sets erhältlich. Sie ermöglichen, dass Frontglas, Rearglas oder beide schnell und einfach mit Gläsern ersetzt werden können, die Streulicht begünstigen. Die Flare Sets ermöglichen drei weitere Charakteristiken für jedes Objektiv, sie verleihen dem Bild einen speziellen Charakter und fördern die Kreativität am Set.