ARRI Frameline Composer

Der ARRI Frameline Composer ist in der Version AFLC-4.1 verfügbar. Mit ihm können Sie in einem Tool Formatmarkierungen für alle ARRI Digitalkameras erstellen.



Übersicht der Funktionen
If you can read this, you have to activate javascript for your browser. This extension was brought to you by TYPO3-Macher, die TYPO3-Agentur.
Testen Sie die neuen Funktionen des AFLC-4.1
  • Unterstützte Kameramodelle: ALEXA Classic, ALEXA XT, ALEXA 65, ALEXA Mini und AMIRA.
  • Die Abmessungen der Formatmarkierungen werden in Breite und Höhe als Pixelzahl berechnet, und zwar abhängig vom Aufnahmeformat.
  • Die vorberechnete Pixelabmessung entspricht den gespeicherten Formatmarkierungs-Metadaten.
  • Manueller Eintrag von Pixelwerten für maßgefertigte Abmessungen der Formatmarkierungen.
  • Für die Verwendung im Bereich VFX: Exportieren von Pixel-genauen .png-Dateien mit integrierten Formatmarkierungs-Rechtecken im Alpha-Kanal.
  • Eine horizontale Anordnung der Formatmarkierungen ist möglich.


Anders als bei der ALEXA gibt es bei der ALEXA Mini keine Sensorformat-Einstellung für 16:9, 4:3 und Open Gate. Wenn das erwünschte Aufnahmeformat unter Format nicht verfügbar ist, wählen Sie bitte einen anderen Sensormodus (Sensor Mode). Für entstauchte anamorphotische Aufnahmeformate wird der richtige Stauchfaktor des Objektivs automatisch gewählt.


So werden Formatmarkierungen in die ALEXA Kameras geladen:

Formatmarkierungen werden in ALEXA als XML-Dateien gespeichert. Eine vom Benutzer erstellte XML-Datei muss zuerst heruntergeladen und auf eine FAT-formatierte SD-Karte (maximal 4 GB) innerhalb der standardmäßigen Ordnerstruktur der ALEXA SD-Karte gespeichert werden (//ARRI/ALEXA/Framelines). Anschließend wird die Karte in den Karten-Slot der Kamera gesteckt und die Daten geladen. Hierfür navigieren Sie zu MENU > MONITORING > FRAMELINES > FRAMELINE 1 (oder 2) und wählen ADD.

So werden Formatmarkierungen in die ALEXA Mini und AMIRA Kameras geladen:

Formatmarkierungen werden in ALEXA Mini/AMIRA als XML-Dateien erstellt. Hinterlegen Sie die XML Datei auf dem Kamera USB-Stick unter der Ordnerstruktur //ARRI/A-MINI oder AMIRA/FRAMELINES. Stecken Sie den Stick in den USB-Steckplatz und gehen Sie zu MENU > MONITORING > FRAME LINES > FRAME LINE > ADD. Wählen Sie die Formatmarkierung und drücken Sie das Jogwheel.

Sie können die Formatmarkierung optional als PNG-Bild speichern, um für VFX-Zwecke einen Frameleader in Aufnahmequalität zu erzeugen.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, senden Sie bitte eine E-Mail an digitalworkflow@arri.de und ein ARRI Mitarbeiter wird sich bei Ihnen melden.