Arbeiten mit ARRIRAW

ARRIRAW Mastering

Breite Farbraumpalette mit Log C ALEXA

Erhält der Colorist das Log C Filmmaterial für das Color Grading, muss er eine Konvertierungs-LUT anwenden, um ein korrektes Bild auf dem Monitor zu erhalten. Dies wäre eine LUT für die Umwandlung von Log C nach P3, wenn für das Grading ein Digital Cinema-konformer Projektor genutzt wird, oder eine LUT für die Wandlung von Log C nach REC 709, wenn HD-Monitore verwendet werden würden. Der ARRI LUT Generator kann diese Konvertierungs-LUTs in zahlreichen Darstellungsarten für eine große Anzahl von Farbkorrektur-Anwendungen ausgeben.

Der Colorist kann dann sein Grading nach oder vor der Konvertierungs-LUT ausführen, hat aber auch die Möglichkeit, das Bild zu verändern, nachdem es in DCI P3 oder REC 709-Video umgewandelt worden ist. Das finale Grading wird dann in den Zielfarbraum konvertiert. Dabei werden Standard-LUTs wie die XYZ-Output-LUT für die Wandlung in ein DCDM (Digital Cinema Distribution Master) verwendet. Solche Output-LUTs sind herstellerspezifisch und werden nicht von ARRI gestellt.

Film-Grading mit Log C (ohne die Verwendung des ARRI Color Processing)

Ist eine Produktion ausschließlich für die analoge Projektion vorgesehen, kann das ARRIRAW Footage auch mit einem emulierten Filmfarbraum (ARRIRAW SDK-Einstellung Log C - Film) in Log C verarbeitet werden. Hierbei kann der Colorist auf ein traditionelles DI-Setup zurückgreifen, bei dem die gesamte Farbverarbeitung am Log C Material ausgeführt wird und das Filmergebnis auf seinem Bildschirm oder Projektor mit der Standard-LUT „Print Film Emulation“ (PFE) wiedergegeben bzw. emuliert werden kann.

Bitte beachten Sie, dass der ARRI LUT Generator nur eine Konvertierungs-LUT ausgeben kann, um vom breiten Farbumfang der ALEXA zum nachstehend gezeigten Setup für den ALEXA Film zu gelangen. ARRI bietet ALEXA Log C Print Film Emulation LUTs für P3- oder HD-Anzeigegeräte und hat keinerlei Einfluss auf die Qualität der Farbwiedergabe in dieser Art von Einstellung



Weitere Informationen zur Farbverarbeitung und den Gamma-Optionen der ALEXA Kameras finden Sie in der Dokumentation in unserem Download-Bereich