Ich halte ALEXA für das beste System überhaupt. Die verschiedenen Kameramodelle und Aufnahmeoptionen ermöglichen die höchste Bildqualität.

Roger Deakins wurde zwölf Mal für den Oscar nominiert. Seine beeindruckende Filmographie enthält Werke wie „James Bond 007 – Skyfall“, „Unbroken“ und „Sicario“ – alle gedreht mit der ALEXA. Roger Deakins wechselte 2011 für den Spielfilm „In Time – Deine Zeit läuft ab“ zur ALEXA und arbeitet seitdem am liebsten mit diesem System. „Es war die erste Digitalkamera, bei der ich den Eindruck hatte, dass uns deren Technologie eine neue Welt eröffnet.“


Dank des ALEXA Kamerasystems konnten wir bei sehr schwierigen Lichtverhältnissen drehen und den Spielfilm so noch immersiver machen.

Emmanuel „Chivo“ Lubezki ist für seine herausragenden technischen Leistungen beim Filmemachen bekannt. Zu seinen vielen Auszeichnungen zählen fünf ASC-Awards, vier BAFTAs sowie drei Oscars in Folge als „Bester Kameramann“ für „Birdman“, „Gravity“ und „The Revenant – Der Rückkehrer“. Alle Filme wurden mit der ALEXA in ARRIRAW und mit Objektiven von ARRI aufgenommen.


Egal was mit der Digitalkamera passiert: Auf die ALEXA kann ich mich verlassen… Ich schätze ARRIRAW, weil mir das Format die meisten Möglichkeiten bietet, um den Look zu bekommen, den ich will.

Der preisgekrönte Kameramann Phedon Papamichael drehte bisher über 40 Filme. Mit der ALEXA arbeitete er unter anderem bei „Nebraska“, „The Huntsman & The Ice Queen“ und „Immer Ärger mit 40“. Bei „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ wechselte er zwischen der 35-mm-Kamera ARRICAM und der digitalen ALEXA sowie zwischen verschiedenen Objektivtypen. Das Ergebnis beschreibt er als „eine sehr geschmeidige Kombination all dieser optischen Elemente“.


Die ARRIRAW Bilder der ALEXA waren sauber, detailreich und sehr flexibel verwendbar für die visuellen Effekte – unentbehrlich für das, was wir bei „Gravity“ brauchten.

Tim Webber erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine VFX-Arbeiten, darunter vier Emmys und einen Oscar für „Gravity“. Zunächst suchten die Filmemacher nach einer Kamera mit guten Ergebnissen bei unterschiedlichsten Lichtquellen. Aufgrund ihrer hohen Lichtempfindlichkeit fiel die Wahl auf die ALEXA. Die Kamera wurde benötigt, um saubere Bilder in einer speziellen LED-Lightbox aufzunehmen.


Meiner Meinung nach sind ARRI Kameras momentan die besten der Welt, um Hauttöne aufzunehmen.

Der deutsche Kameramann Friede Clausz wurde für seine Arbeit an Werken wie „Los Ángeles – Der Preis ist ein Leben“ auf zahlreichen prestigeträchtigen Filmfestivals ausgezeichnet. Sein jüngstes Werk „24 Wochen“ wurde bei der Berlinale für den „Goldenen Bären“ nominiert.


Ich habe viele verschiedene Kameras getestet … Wir haben uns schließlich für ALEXA und ProRes entschieden, da das die beste Kombination aus Bildqualität und kleinerer Dateigröße ist.

Der südkoreanische Kameramann Chun-Seok Kim entschied sich für die ALEXA, um bei Fernsehproduktionen wie „That Winter, The Wind Blows“ und „Descendants Of The Sun“ einen cineastischen Look zu erreichen. Dafür wurde er in seiner Heimat gefeiert und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. „Die ALEXA ist wie mein eigener Blick… Sie ist die einzige Kamera, die meinen Vorstellungen entspricht“, betont Chun-Seok Kim. „Ich verstehe die ALEXA, und sie versteht mich.“


1
2
3
4
>>