Camerimage 2016: ARRI blickt zurück