Select your language
Select your language
  • 中文 (Chinese)
  • Deutsch
  • English: link to full info
  • Español
  • Français
  • Italiano
  • Português

Pick Up > Shoot

Die neue Kamera für Dokumentationen


Select your language
Select your language
  • 中文 (Chinese)
  • Deutsch
  • English: link to full info
  • Español
  • Français
  • Italiano
  • Português

Die neue Kamera für Dokumentationen

Dokumentation
TV-Magazin
Trailer


showreel
Unternehmen
Fakten
Live Events

Select your language
Select your language
  • 中文 (Chinese)
  • Deutsch
  • English: link to full info
  • Español
  • Français
  • Italiano
  • Português

Das perfekte Werkzeug für Ihren Job


ALEXA Bildqualität -
mit bis zu 200 Bildern
pro Sekunde
 
Ergonomie im
Einmannbetrieb – perfekte
Schulter-Balance
 
Kosteneffizientes
Grading - direkt in
der Kamera
 
ARRI typische
Produktqualität – robust
und zuverlässig

ALEXA Bildqualität mit bis zu 200
Bildern pro Sekunde

Mehrwert für die Produktion - bei geringeren Kosten

Ausgestattet mit dem gleichen Bildsensor und damit auch der einzigartigen Bildqualität der ARRI ALEXA erlaubt die AMIRA überragende Aufnahmen in HD 1080 oder 2K, die für jedes Ausgabeformat geeignet sind. Mit ihrem Dynamikumfang von mehr als 14 Blenden, einem geringen Rauschpegel, der differenzierten Zeichnung der Spitzlichter, der natürlichen Farbwiedergabe, der ausgezeichneten Darstellung von Hauttönen sowie einer Bildfrequenz mit bis zu 200 Bildern pro Sekunde liefert die AMIRA atemberaubende Aufnahmen.


Feine Hauttondarstellung
und naturgetreue Farben
 

Die AMIRA bietet die gleiche überragende Bildqualität in HD 1080 oder in 2K wie die im breiten Einsatz befindlichen ARRI ALEXA. Keiner anderen Digitalkamera wird in der Film- und Fernsehbranche so starkes Vertrauen entgegen gebracht wie der ALEXA, ein Vertrauen, das jetzt auch in die AMIRA gesetzt werden darf. Mit ihrer naturgetreuen, organischen Farbwiedergabe und ihrer Darstellung von Hauttönen mit großartiger Feinheit fängt die AMIRA in jeder Umgebung dynamische und authentische Bilder ein.

Dynamikumfang über 14
Blenden und geringer
Rauschpegel

Mit ihrem Dynamikumfang von mehr als 14 Blendenstufen, ihrem niedrigen Rauschpegel und ihrer feinabgestimmten Behandlung der Spitzlichter bietet die AMIRA eine überragende Bildqualität, die in jedem Ausgabeformat und in jeder Auflösung ihresgleichen sucht. Sie ist die Kamera der Wahl für eine Vielzahl von Produktionsformen, spielt aber ihre Stärken besonders in dokumentarisch produzierten Filmprojekten aus, wo das effiziente Arbeiten mit Handkamera im Einmannbetrieb entscheidend ist. Für Reportage- und Magazinsendungen, Industrie- und Imagefilme, Trailer und andere TV Produktionen, sowie szenische Produktionen mit geringem Budget und hohen Anforderungen für Handkamera erweist sich die AMIRA als schlüssige Option mit hoher Wertschöpfung. Unterschiedliche Objektivmounts wie PL, B4 oder EF, eröffnen zudem den Einsatz einer großen Bandbreite verschiedenster Objektive.

200 Bilder pro Sekunde mit
CFast 2.0 Speicherkarten
 

Die AMIRA zeichnet Bilder in Rec 709 oder in Log C auf und verwendet dazu den ProRes Codec in den Qualitätsstufen LT, 422, 422HQ oder 4444. Aufnahmegeschwindigkeiten mit bis zu 200 Bildern pro Sekunde ermöglichen Zeitlupenaufnahmen in voller Bildqualität mit außerordentlicher Klarheit und Detailtreue. Durch die Aufzeichnung in der Kamera auf CFast 2.0 Flash-Speicherkarten mit ihren extrem hohen Datenraten wird die Weitergabe an die Postproduktion so einfach wie nie zuvor. CFast 2.0 ist ein offenes Format mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei höchsten Übertragungsgeschwindigkeiten, langen Aufnahmezeiten und Kompatibilität mit Standard Tools aus der IT Welt. Die Kosten pro GB sind niedrig, wodurch auch Produktionen mit geringem Budget die Möglichkeit haben die beste Bildqualität zu erreichen.

Ergonomie im Einmannbetrieb – perfekte
Schulter-Balance

Pick up and shoot - Einfach in die Hand nehmen und drehen

Mit ihrer kurzen Einschaltzeit kann die AMIRA ohne Verzögerung direkt aus der Kameratasche zum Einsatz kommen. Die Schulterstütze und der Sucher mit Schwalbenschwanzführung erlaubt es, die Kamera perfekt auf der Schulter auszubalancieren. Der innovative Mehrfach-Sucher vereint ein hochauflösendes OLED-Okular mit einem ausklappbaren LCD-Monitor, der nicht nur das Live-Bild, sondern auch den vollen Zugang zu den Kamerafunktionen bietet.


Direkt aus der Tasche
einsatzfähig
 

Egal ob am Filmset oder am Originalschauplatz, die AMIRA fährt schnell hoch und kann unmittelbar eingesetzt werden, ohne Rüstzeit, ohne Verkabelung und ohne Verzögerung. Die Kamera ist bereit zur Aufnahme, sobald der Kameramann sie auf der Schulter hat, was die AMIRA zur perfekten „Run&Gun“ Kamera macht, überall dort wo das Geschehen unvorhersehbar ist und die Kameraarbeit schnell und flexibel sein muss. Integrierte, motorgesteuerte ND-Filter sowie Zebra- und Falsecolor-Anzeigen unterstützen die Belichtungskontrolle, während eine weiterentwickelte Peaking-Funktion die präzise Schärfeeinstellung schnell und einfach macht. Eine integrierte Pre-Record Funktion erlaubt es fortlaufend auf einen internen Speicher aufzuzeichnen, somit wird kein noch so plötzlich auftretendes Ereignis verpasst.

Benutzerkomfort durch
ergonomisches
Gehäusedesign

Benutzerfreundlichkeit ist das grundlegende Prinzip des AMIRA Konzepts. Schwalbenschwanzführungen erlauben es, die Kamera perfekt auf der Schulter auszubalancieren, egal welche Kombination aus Objektiv, Mikrophon, Zubehörteilen und Akku zum Einsatz kommt. Eine besonders schlanke Gehäuse-Taille erlaubt es, die AMIRA nahe am Balance-Punkt des Kameramanns zu platzieren, was das Arbeiten aus der Hand über eine längere Zeit komfortabler macht – eine unverzichtbare Voraussetzung für Ein-Mann-Kameraarbeit und für dokumentarische Aufnahmen jeglicher Art.

Intuitive, gut erreichbare
Bedienelemente
 

Der Zugriff auf Schalter und frei belegbare Bedienelemente ist schnell und intuitiv, wobei die am häufigsten anzupassenden Einstellungen und Funktionen auch am schnellsten erreicht werden können. Ein innovativer Mehrfach-Sucher macht durch die Kombination eines hochauflösenden OLED-Okulars mit einem ausklappbaren LCD-Monitor das Arbeiten im Einmannbetrieb noch einfacher und flexibler. Der LCD-Monitor zeigt ein Live-Bild, und bietet zudem vollen Zugriff auf Kamera-Funktionen, ohne dass die AMIRA von der Schulter genommen werden muss. 4 Audio Eingänge und Recording Kanäle mit umfangreichen Funktionen erfüllen alle Anforderungen der Audioaufnahme. Eine integrierte WiFi-Schnittstelle wird die Möglichkeiten der Kamerabedienung noch darüber hinaus erweitern.

Kosteneffizientes Grading direkt in der Kamera

Absolute Kontrolle am Set

Über vorinstallierte oder auch im Nachhinein importierbare Looks in der Kamera, können verschiedenste Bildparameter wie ASC CDL aber auch klassische Videoparameter direkt modifiziert werden. Produktionen können auch ihre eigenen 3D LUTs in externen Color-Grading-Systemen erstellen, diese dann in die Kamera laden und auch am Set in der Kamera abändern. Das räumt einerseits den Kameraleuten und der Regie ein höheres Maß an kreativer Kontrolle im hektischen Produktionsalltag ein und hält andererseits die Kosten für die Produzenten überschaubar.


Geringere Kosten in der
Postproduktion

Unter den allgemeinen Bedingungen gekürzter Budgets und immer engeren Drehplänen können sich viele Fernsehproduktionen nicht leisten, erhebliche Zeit in den Feinschliff eines Looks in der Postproduktion zu investieren. Einzigartig an der AMIRA ist nun, dass sie bereits mit einer Reihe voreingestellter Looks auf Basis von 3D LUTs ausgeliefert wird, die am Set während der Aufnahmen angewendet werden können. Produktionen können ihrerseits in externen Grading-Systemen eigene 3D LUTs erstellen, diese in der Produktionsvorbereitung in die Kamera laden und auch während der Dreharbeiten direkt in der Kamera den Look anpassen. Das ist ein sehr kosteneffizienter Weg, maßgeschneiderte Looks zu erstellen, und um Zeit und Geld einzusparen indem der Aufwand für die Postproduktion reduziert wird.

Kreative Kontrolle im
hektischen Produktionsalltag

Die Funktionalität mit den Looks und 3D LUTs kommt im Wesentlichen einem Grading direkt in der Kamera gleich; sie erlaubt Kameraleuten, einen durchgängigen, erkennbaren visuellen Ansatz zu gestalten, und das auch bei Produktionen, die aus Zeit- oder Kostengründen ohne Grading auskommen müssen. Verschiedene Produktionen beinhalten oft eine Vielzahl kontrastierender Looks für unterschiedliche Erzähl- und Themenstränge. Mit der AMIRA lassen sich diese Looks vor dem Dreh erstellen und dann entweder in das aufgezeichnete Bildmaterial „einbrennen“ oder auch nur für die Wiedergabe auf dem Monitor verwenden. So oder so geben sie den Filmschaffenden und Programmverantwortlichen ein höheres Maß an kreativer Kontrolle in Produktionen auch unter Zeitdruck.

Unbegrenzte Flexibilität
mit 3D LUTs

Mit 3D LUTs lässt sich buchstäblich jeder Look erstellen, den man sich vorstellen kann. Sie eröffnen unbegrenzte Handlungsfreiheit in der Bild- und Farbgestaltung und eröffnen eine ganze Welt des persönlichen, emotionalen Ausdrucks. Neben den Looks auf Basis der 3D LUTs lassen sich am Set individuell noch viele weitere Veränderungen am Bild verwirklichen, ob nun in Richtung eines 2/3“–Objektivs im Stil der elektronischen Berichterstattung oder auch in Richtung klassischer Kinofilm. Über einfache Menüs können Parameter wie CDL (offset; slope; power; saturation), Knee und Black-Gamma feinjustiert werden, um ein perfekt lichtbestimmtes Bild durch die AMIRA in Rec 709 aufzuzeichnen oder auszugeben. Ebenso unterstützt wird eine Aufzeichnung in Log C mit klassischem Grading Workflow.

ARRI typische Produktqualität – robust
und zuverlässig

Aufnahmen machen, wo auch immer

Wie alle Produkte von ARRI ist auch die AMIRA als sichere, langfristige Investition konzipiert und so konstruiert, dass sie der harten Realität am Set gewachsen ist. Die versiegelte Elektronik ist gefeit gegen die Elemente und eine integrierte Thermoeinheit sorgt für hocheffiziente Kühlung. Produktionen können die AMIRA überallhin mitnehmen, ob in den Dschungel, in die Wüste oder auf schneebedeckte Gipfel, mit dem sicheren Wissen, dass sie den Kameramann nicht im Stich lässt.


Die legendär zuverlässige Verarbeitungsqualität
von ARRI

Mit ihrem soliden Innenskelett, das die Stabilität von Kamera und Objektiv sicherstellt, ist die AMIRA ein höchst beanspruchbares Produkt, konstruiert aus den denkbar widerstandsfähigsten Materialien. Die ummantelte und versiegelte Elektronik bietet einen optimalen Schutz gegen Feuchtigkeit und Staub, und die integrierte Thermoeinheit sorgt für ein ungewöhnlich effizientes Kühlsystem. Damit können Produktionen sich darauf verlassen, dass die Kamera zuverlässig funktioniert. Technische Verzögerungen kosten Geld, ob nun auf einer Studiobühne in Hollywood oder an einem abgelegenen Ort für eine Dokumentation – Geld, das durch die Arbeit mit der AMIRA eingespart werden kann.

Eine sichere, langfristige Investition
 

Wie jedes Produkt von ARRI, wurde auch die AMIRA von Anfang an so konzipiert und konstruiert, dass sie der harten Lebensrealität an einem professionellen Filmset Tag für Tag standhält. Einer der Gründe, warum die ALEXA überall auf der Welt akzeptiert ist, liegt darin, dass ihre Verarbeitungsqualität deutlich höher ist als die der Kameras der Wettbewerber – das gleiche gilt auch für die AMIRA.

| PRODUKTÜBERSICHT



Download:
AMIRA Broschüre – Englisch (5.09 MB)